Suche
  • Zentrum für Orthopädie Unfallchirurgie Rehabilitation
  • SCHWERPUNKTZENTRUM OSTEOLOGIE (DVO) · Baden-Baden
Suche Menü

MRT

Kernspinthomographie (MRT)

Was ist ein MRT?

Wir arbeiten mit dem APERTO Lucent (0,4T), ein moderner, eleganter Ganzkörper-MRT, der zu allen Seiten hin offen ist und Bilder in höchster Qualität bietet. Durch die innovativen Hitachi-Technologien, ermöglicht der APERTO Lucent präzise Diagnosen mit erstklassigen Bildern. Es ist ein ergonomischer MRT mit nur 1 Säule und somit rundum offen. Dies bietet dem Patienten außerordentlichen Komfort und eine angenehme Untersuchung.

Bei diesem Untersuchungsverfahren werden mit ungefährlichen Radiowellen, ohne Strahlenbelastung, 2-3-dimensionale Aufnahmen von Abschnitten Ihres Körpers in einem röhren- oder c-förmigen Magneten (Kernspintomograph) erzeugt. Anhand dieser Aufnahmen können krankhafte Veränderungen diagnostiziert werden, die häufig mit anderen Untersuchungsmethoden nicht zu erkennen sind.

Durchführung und Dauer

Eine Kernspin-Untersuchung dauert in der Regel 20 – 40 Minuten. In dieser Zeit werden bis zu 1.000 Bilder erzeugt. Sie liegen dazu möglichst bequem auf einem beweglichen Tisch und werden während der Untersuchung minimale Klopfgeräusche hören. Damit Sie während der Untersuchung möglichst entspannt sind, bekommen Sie auf Wunsch Ohrstöpsel zur Minimierung dieser völlig normalen Geräusche ausgehändigt. Sie stehen dabei ständig unter Beobachtung von medizinisch geschultem Personal, außerdem können Sie jederzeit selbst einen Alarm auslösen.

Nebenwirkungen

Die Kernspintomographie ist ein schmerzloses Verfahren. Eine Strahlenbelastung tritt bei dieser Untersuchung nicht auf. Magnetfeld und Radiowellen belasten den Organismus nicht und eignet sich daher auch insbesondere zur Untersuchung von Kindern.